Die Gesundheitsreform -

Auswirkungen auf Versicherte

 

Krankenversicherungen

     
2. Hausarzt-System für den besseren Überblick
 
Die gesetzlichen Krankenversicherungen müssen ihren Versicherten seit 2004 eine hausarztzentrierte Versorgung anbieten. Denn auch bei der GKV haben die Hausärzte künftig eine ganz besondere Rolle. Dazu können die Kassen mit Hausärzten entsprechende Verträge abschließen. Die beteiligten Ärzte stimmen sich eng untereinander ab und arbeiten zusammen. Wer als Versicherter daran teilnehmen will, verpflichtet sich aber gegenüber seiner Krankenkasse, ausschließlich einen bestimmten Hausarzt aufzusuchen. Im Gegenzug dazu können Versicherte dann von ihrer Krankenkasse eine Ermäßigung bei den Praxisgebühren oder einen anderen Bonus bekommen. Die gesetzlichen Krankenversicherungen informieren Versicherte künftig, welche Hausärzte in ihrer Umgebung in ein Hausarztsystem eingebunden sind. Die freie Arztwahl bleibt natürlich erhalten: Versicherte können auch künftig selbst entscheiden, welchem Arzt sie vertrauen.
 
     
<-- zurück

zurück zur Inhaltsübersicht

weiter -->

     


zurück zur Startseite


Impressum