Die Gesundheitsreform -

Auswirkungen auf Versicherte

PrivateKrankenversicherung

   
18. Berücksichtigung von Patienteninteressen und Verbesserung der Patientenrechte
 
Die Berücksichtigung der Patienteninteressen wird zukünftig in allen Gremien zur Pflicht, in denen über wichtige Anliegen mit Bedeutung für Patientinnen und Patienten entschieden wird. Die organisierten Patienteninteressen, das heißt Patienten- und Behindertenverbände sowie Selbsthilfeorganisationen, werden also unmittelbar in Entscheidungsprozesse einbezogen. Zum Beispiel, wenn es um die Frage geht, ob neue Therapien oder Arzneimittel geeignet sind und von der Krankenkasse bezahlt werden sollen.

Neues Zentrum für Qualität
Zur Verbesserung der Patientenrechte wird eine vom Staat unabhängige privatrechtliche „Stiftung für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen" eingerichtet. Als eine Art „Stiftung Warentest für das Gesundheitswesen" soll es Versicherte über Nutzen und Qualität von Medikamenten und Behandlungen informieren.
 
     
<-- zurück

zurück zur Inhaltsübersicht

weiter -->

     


zurück zur Startseite


Impressum